Haus, Wohnung oder Grundtsück zu verkaufen? Wir beraten Sie gerne.

Was gehört beim Kauf einer Immobilie beachtet?

  1. Blick ins Grundbuch.
    Im Grundbuch finden sich alle relevanten Informationen und Rechte bezüglich des Grundstücks oder der Immobilie. Daher empfiehlt es sich den Eintrag im Grundbuch, im Zuge des Kaufs einer Immobilie, zu überprüfen.
  2. Flächen- und Bebauungsplan anfordern.
    Bei der Gemeinde erhalten Sie meistens die notwendigen Unterlagen, um zu sehen, was im Umfeld der Immobilie in Zukunft geplant ist.
  3. Mängel überprüfen.
    Vor dem Kauf einer Immobilie ist es sinnvoll, diese mit einem Sachverständigen zu besuchen. Ein Sachverständiger ist in der Lage eventuelle Mängel gleich zu erkennen. Falls sich tatsächlich Mängel finden, kann ein Sachverständiger außerdem schätzen, wie viel eine Beseitigung der Mängel kosten würde.
  4. Nachbarn.
    Vor dem Kauf mit Nachbarn zu sprechen, kann sehr nützlich sein. Allgemein, weil interessant ist, in welchem persönlichen Umfeld sich die Immobilie befinden. Speziell, weil bei diesen Gesprächen auch Wissenswertes über das eigene Objekt in Erfahrung gebracht werden kann.
  5. Preise vergleichen.
    Die Statistik Austria veröffentlicht vierteljährlich einen amtlichen Immobilienpreisindex. Dieser Index ist dabei nützlich, Kaufpreise von Immobilien zu vergleichen. Wird ein gebrauchtes Haus gekauft, ist es sinnvoll die Kosten für das Gebäude und das Grundstück bei der Preiseinschätzung getrennt zu betrachten.
  6. Nebenkosten einberechnen.
    Ein vollständiges Budget beim Immobilien Kauf berücksichtigt neben der Kaufsumme, die für die Immobilie bezahlt werden muss, auch diverse Nebenkosten. (Grunderwerbsteuer, Eintragung ins Grundbuch, Notar)
  7. Gesetzeslage.
    Jedes österreichische Bundesland hat sein eigenes Immobilienrecht. Der Kauf von Immobilien ist im Grundverkehrsgesetz des jeweiligen Bundeslandes geregelt. Das darin enthaltene Grundverkehrsgesetz regelt den Erwerb von Immobilien.
  8. Gemeinsamer Rundgang bei der Hausübergabe.
    Am Tag der Hausübergabe ist es empfehlenswert noch einmal gemeinsam mit der Verkäuferin / dem Verkäufer einen Rundgang durch das Objekt zu unternehmen. Damit wird sichergestellt, dass sich die Immobilie tatsächlich im gewünschten Zustand befindet.
  9. Dokumente und Unterlagen.
    Als neue Eigentümerin / neuer Eigentümer sollten Sie spätestens zum Zeitpunkt der Hausübergabe im Besitz aller relevanten Dokumente und Unterlagen sein. Dazu gehören Hauspläne, Wartungsverträge und Betriebsanleitungen. Es sollte ab dann beispielsweise klar sein, wo der Sicherungskasten steht, wo sich die Hausanschlüsse befinden oder wo der Rauchfangkehrer Zugang zum Rauchfang hat.